Über mich...

In der Gärtnerei meiner Eltern bin ich aufgewachsen und schon früh mit Blumen und Pflanzen in Kontakt gekommen. Auch meine Oma hat kräftig mitgeholfen und ihr kreatives Talent gezeigt. Sie hat nie eine Ausbildung zur Floristin gemacht, sie konnte das irgendwie einfach so, wir haben viel von ihr gelernt.

 

In der Jugend kehrte ich der grünen Branche kurzzeitig den Rücken und habe mich in der Pharmazie versucht. 

Doch ich bin wieder in unserer Gärtnerei gelandet, nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Dramen (es wird manchmal heftig und emotional gestritten) in einem Familienbetrieb, habe ich mich der Herausforderung dann doch gestellt. Ich bereue es keineswegs, heute kann ich mir nichts anderes mehr vorstellen, als mit den Kunstwerken der Natur zu arbeiten. 

 

Es ist großes Glück einen Beruf zu haben, in dem man sich mit Blumen umgeben darf! 

 

Meine Lieblingsblumen (ich habe viele) sind: Sterndolden, Montbretien, Glockenblumen, Wicken und Anemonen.

 

 


Stellungnahme           -

 

Ich mag es bunt in allen Bereichen des Lebens!

 

Schon in der Vergangenheit habe ich nach dem Prinzip gehandelt: wer sich beleidigend, herablassend, diskriminierend, rassistisch und sonst irgendwie blöd verhält, der spendet. Das bedeutet ich verwende die Einnahme für eine Spende meistens für die Gruppe von Menschen/ Tieren/ Natur welche zuvor angegriffen wurde. In ganz drastischen Fällen verdopple oder verdreifache ich die Summe auch. 

Nicht nur im Garten sollte man den wertvollen Beitrag der Vielfalt schätzen. Bleibt bunt, Leute! 

 

Viele meiner Kunden sind aber positive, offene Menschen mit denen es großen Spaß macht zusammen zu arbeiten. 

Danke!

Moin Liebe...


 eigene Schnittblumen & nachhaltige Floristik

Hof Tiarella - Bremer Str. 189 - 21244 Buchholz i.d.N.

www.hof-tiarella.de